Dead Space Wiki
Advertisement
Era-AftermathEra-DS2Era-Severed

„Isaac … Wir werden alle brennen für das, was wir Ihnen angetan haben.“
Foster Edgars' letzte Worte

Doktor Foster Edgars war ein auf der Titan-Station stationierter Psychiater.

Dead Space: Aftermath[]

Nach dem Verhören der Überlebenden der USM O’Bannon war Edgars zusammen mit dem Aufseher dabei, als Dr. Isabel Cho für Ereignisse auf der USG Ishimura, Aegis VII und der O’Bannon verantwortlich gemacht wurde. Kurz darauf wohnte er der „Verwahrung“ Nolan Stross' auf der Sprawl bei. Durch Befragungen Isaac Clarkes wurde er über die Zerstörung von Aegis VII und der Begegnung mit dem Roten Marker informiert. Er war somit in die Vertuschung der Vorfälle auf der Ishimura und auf Aegis VII, für die Isabel Cho verantwortlich gemacht wurde, eingeweiht.

Dead Space 2[]

Edgars leitete während der Durchführung des Projekt Telomeres die Sitzungen der beiden bekannten Hauptprobanden Isaac Clarke und Nolan Stross, welches dazu diente, einen Marker zu erschaffen. Edgars hatte dabei offenbar ein großes Mitspracherecht, was die Häufigkeiten der Sitzungen in der NoonTech Diagnostik-Maschine von Nolan und Isaac anging. Durch den Einsatz der Maschine gelang es ihnen, die Baupläne, Erinnerungen und Schemata, die durch den direkten Kontakt mit dem Roten Marker in die Köpfe der beiden Patienten gepflanzt wurden, zu extrahieren.

Edgars nahm während der Sitzungen keine Rücksicht auf Bedürfnisse und Ängste seiner Patienten. Bei den Befragungen wirkte sein Ton überaus abweisend und sehr arrogant. Während einer Sitzung mit Stross verschrieb er dem ehemaligen Wissenschaftler gleich am nächsten Tag eine weitere Sitzung in der Maschine, obwohl und gerade weil dieser keine weiteren wollte. Während einer Sitzung mit Isaac befragte er diesen über seine Erlebnisse an Bord der USG Ishimura, den Marker und seine tote Freundin, Nicole Brennan. Im Laufe der Sitzung erlitt Isaac einen heftigen Flashback, und Edgars musste die Sitzung abbrechen.

Während des Ausbruchs schien Edgars aufgrund der Ereignisse seinen Verstand im Chaos verloren zu haben. Kurz nach seiner knappen Flucht aus der psychiatrischen Abteilung kreuzt Isaac Clarke seinen Weg. Er findet Edgars verrückt lachend und jammernd in einer Übergangszelle vor, nachdem Isaac den Observationsraum durchquerte. Als sich Isaac in der Hoffnung auf Hilfe ihm nähert, bewegt sich Edgars urplötzlich mit extremer Geschwindigkeit in seine Richtung und packt Isaac, der durch seine Zwangsjacke seine Arme nicht bewegen kann. Er bedroht ihn mit einem Skalpell und murmelt hysterisch die Worte, dass auf Tiedemanns Anweisungen hin alle Haupt-Probanden exekutiert oder besser terminiert werden müssen.

Isaac beschwört Edgars, ihn nicht zu töten, doch Foster scheint mehr als überzeugt zu sein, und holt zum finalen Stich aus. Überrascht stellt Isaac fest, dass Edgars ihn verschont und stattdessen nur seine Zwangsjacke zerschneidet. Da Isaac nun frei ist, versucht er, Edgars weiter zu beruhigen und verspricht ihm, einen Weg aus diesem Chaos zu finden, wenn beide zusammenarbeiten würden. Doch Edgars ignoriert diese Worte und weist Isaac auf seine „rote“ RIG hin und schickt ihn zu einem Wandspind, wo sich eine Taschenlampe und ein kleines Medipack befinden.

Isaac wendet sich, nachdem er beide Utensilien an sich nahm und sich so eine kleine Besserung des Gesundheitszustands verschaffte, wieder Edgars zu. Besagter hat sich in der Zwischenzeit in Position gebracht, um Isaac seine letzten Worte, die fast schon wie eine Offenbarung klingen, mitzuteilen. Daraufhin schlitzt sich von rechts nach links die Kehle mit dem Skalpell auf und bricht, sehr zum Entsetzen von Isaac, röchelnd und voller Blut tot zusammen.

Kurz nach der Begegnung mit Edgars findet Isaac eine Gruppe von fünf Leichen, denen allen die Kehle (bzw. die Halsschlagader) durchgeschnitten wurden. Sie alle könnten Opfer von Edgars Wahnsinn gewesen sein, welchen er mit seinem Skalpell beging.

Dead Space 2: Severed[]

Während Gabe Weller im 2. Kapitel versucht, Lexine Weller in der psychiatrischen Abteilung zu erreichen, kommt der Wachmann an Edgars Leichnam vorbei, welcher sich immernoch noch an der gleichen Stelle, aber nicht mehr in einem Stück befindet, vorbei. Dem Leichnam fehlt ein Teil des Bauches und dessen Beine wurden bis auf die Knochen abgenagt oder (vielleicht von einem Puker) weggeätzt.

Trivia[]

  • Foster Edgars ist dem Schauspieler Rick Cramer nach empfunden, welcher ihm im englischen Spiel auch seine Stimme leiht. Außerdem ist er die Vorlage für die Figur Abraham Neumann im Dead Space (Comics).
  • Foster trägt denselben Namen wie einer der Wissenschaftler aus dem Team, welches den Roten Marker auf Aegis VII erschuf.
  • Edgars letzte Worte sind ebenfalls im Trailer zu Dead Space 2 Dementia zu hören.
  • Auf seinem Schreibtisch befindet sich ein Miniaturmodel der USG Ishimura, mehrere Akten und eine Art

Zauberwürfel, der das Design eines Roten Markers mit Symbolen hat.

  • Bevor Edgars Isaac packt, kann man ihn dabei beobachten, wie er mit seinem Skalpell Zählstriche in die Scheibe ritzt.
  • Nähert man sich Edgars, kann man ihn unverständliche Dinge murmeln hören. Dabei lacht und jammert er.
  • Es ist schon ein wenig seltsam, dass seine Leiche weder verwandelt noch unbeschadet blieb.

Galerie[]

Advertisement